Suchen
Start / Ausstellungen / 2011 / Rolf Iseli Albert Steiner
Samstag, 22. Oktober 2011 – Samstag, 7. Januar 2012
Iseli, Rolf |Überlagerungen, 2011 |Erde, Gouache, Kohle, Draht, Federn |50 x 70 cm |Ref. 89/R
Iseli, Rolf
Überlagerungen, 2011
Erde, Gouache, Kohle, Draht, Federn
50 x 70 cm
Ref. 89/R

Rolf Iseli
Albert Steiner

VERGANGENE AUSSTELLUNG:
22. Oktober bis 07. Januar 2012

Rolf Iseli
Albert Steiner



Rolf Iseli

Rolf Iseli nutzt seit vielen Jahren Erde und Fundstücke als Malmittel und Objekte für seine Bilder. Erdpulver, Eisenteile, Federn, Binsenstroh, Stacheldraht, Pilze und anderes mehr wurden von ihm transformiert in eine ebenso substanzielle wie erscheinungshafte künstlerische Sprache, mit der er seit über vierzig Jahren ein Werk von einzigartiger formaler und motivischer Konsequenz hervorbringt. Alle diese Materialien sind auch Spuren. Es sind Fundstücke der Natur und des Landbaus um St. Romain, dem Ort in Burgund, an dem er in der warmen Jahreszeit wohnt und einen Weinberg bewirtschaftet. Er findet sie in der Erde, im Gras, im Gestrüpp, oft nicht weit von seinem Haus entfernt. Sie sind gezeichnet von der Arbeit und dem Gebrauch wie der rostige Stacheldraht oder einfach verwittert im Lauf der Zeit wie der zerfurchte Stein.


Ausschnitt aus dem Katalogtext von Maria Becker.

Katalog mit 50 farbigen Abbildungen,
56 Seiten, 21 x 26 cm, Fr. 20.- hier erhältich.

 

Albert Steiner


Steiners Berufsalltag als Fotograf verlangte eine sachliche Betrachtungsweise und gestatte ihm eine Verfeinerung seiner Technik, was ihn jedoch wirklich faszinierte, war das Aufzeigen von grundlegenden Zusammenhängen. Im Piktorialismus fand Steiner dafür einen idealen Ansatzpunkt, doch was er von der Malerei übernehmen wollte, war nicht deren vordergründiges Erscheinungsbild, sondern deren Wahrheitssuche von Innen heraus. Er verzichtete deshalb – im Gegensatz zu den meisten Piktorialisten – weitgehend auf technische Manipulationen und Tüfteleien mit Tonwerten, Schärfe, Papierwahl oder diversen Druckverfahren und arbeitete in erster Linie in Brauntönen.

Steiner scheute keinen Aufwand, kletterte mit seiner Kamera auf die höchsten Gipfel, wartete geduldig den „instant décisif“ ab, um in seinen Aufnahmen so nahe wie möglich an das Unnahbare der Bergwelt zu gelangen. Mit Respekt und Begeisterung trat er der beseelten Natur entgegen, um sie einerseits bis ins kleinste Detail wiederzugegeben und andererseits idealistisch zu überhöhen.


Ausschnitt aus dem Katalogtext von Alain Schaer.

Katalog mit 38 farbigen Abbildungen,
48 Seiten, 21 x 26 cm, Fr. 20.- hier erhältich.

Galerie Carzaniga GmbH

Gemsberg 10
CH-4051 Basel

Tel. +41 61 264 30 30
Fax +41 61 264 30 31
galerie@carzaniga.ch

Öffnungszeiten
Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr
Sa 10.00 - 16.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Galerie Carzaniga GmbH | Gemsberg 10 | CH-4051 Basel | Tel. +41 61 264 30 30 | Fax +41 61 264 30 31 | galerie@carzaniga.ch
http://www.basler.de
http://www.egelerlutzag.ch/
http://www.emilfrey.ch/
http://www.experfina.com/
http://www.hirslanden.ch/global/de/startseite/kliniken_zentren/klinik_birshof.html
http://www.hotelvictoriaroma.com/de/
http://www.bild-rahmen.ch/
http://www.teufelhof.com/de/teufelhof.html
http://www.univest.ch/
http://www.wenger-plattner.ch/
http://www.wd-m.ch/